Wienerwald Werkstätten

Ideenwerkstatt

Zwei Hände - Eine klare Idee...

...und die hauseigene Werkstatt. Das sind die Wurzeln unserer vielen Experimente mit dem Werkstoff Holz. Nicht immer führen solche Ideen zu fertigen Produkten. Gelingt es dann doch, entstehen einzigartige Werkstücke, die in unserem Schauraum nur darauf warten, von Ihnen bestaunt zu werden.

Brotdose

Dem Brot zuliebe.

Unsere Brotdose aus nordischem Zirbenholz sieht nicht nur sehr gut aus, sie hält ihr Brot auch länger frisch. Zirbenholz wirkt antibakteriell und Schimmelbildung wird weitgehend verhindert. Das praktische Schneidegitter und der Bröselfang im Deckel machen unsere Brotdose zu einem äußerst hilfreichen Küchenutensil

Oliventisch

Holzschnitt mal anders.

Hier haben wir uns entschlossen, den Baumstamm auf eine ungewöhnliche Art und Weise aufzuschneiden. Nämlich horizontal zur Baumachse. Das Ergebnis ist eine in ihrer Struktur einzigartige Baumscheibe eines 400 Jahre alten Olivenbaumes. Im Moment ist dieses Schmuckstück bei uns im Schauraum als Couchtisch zu bewundern.

Wandverkleidung Fichte

Dieses Werkstück diente als Bemusterung einer Wandverkleidung eines Wellnessbereichs. Verwendet wurde hier Fichtenholz mit naturgeölter Oberfläche.

Hackstock

Sagen Sie nie "Schneidbrett" zu ihm. 

Denn der Hackstock kann mehr. Durch die ausgeklügelte Saftrinne mit Ausguss kann das zerkleinerte Schnittgut problemlos auf den Teller befördert werden. Einfacher wird dies noch durch den gefrästen Teller-Einschub an den Seiten. Für einen festen Stand sorgen Gummifüße an der Unterseite. Wer die Rezepte nicht alle im Kopf hat, greift beim Kochen gerne zum Tablet. Hier kommt die Nut-Fräsung als Tablet Halterung an der Oberseite zum Einsatz. 

Retro Schreibtisch

Für die Fertigung dieses Schreibtisches wurde auf die Verwendung von Metallbeschlägen zur Gänze verzichtet.
Traditionelle Holzverbindungen und historische Verarbeitungsmethoden sollten im Vordergrund stehen. 

Blick in die Vergangenheit

Durch dieses im Fußboden eingelassene Fenster erhält man einen Einblick in die tragende Struktur historischer Gebäude. 
Bei dem verarbeitenden Material handelt es sich um einen sehr stark geräucherten Eichen Dielenboden mit natur-geölter Oberfläche.